In Petersberg/Fulda fanden am vergangenen Wochenende die Hessenmeisterschaften statt. Marie Marx startete als jüngster Jahrgang und in der leichtesten Gewichtsklasse - 33kg. In ihrer ersten Begegnung beschäftigte sie ihre Kontrahentin konsequent mit den Füßen. Dabei verhedderte sie sich selbst und geriet ins stolpern, was die Gegnerin ausnutzte um Marie mit einem Haltegriffe festzulegen. Gefrustet ging Marie von der Matte. Im nächsten Kampf stand dann auch noch eine Gegnerin mit höherem Gürtelgrad gegenüber.  Von der Trainerin darauf vorbereitet, ging Marie trotzdem mutig auf die Matte. Dem starken Griff ihrer Gegnerin bot sie Paroli. Immerwährende Angriffe gegen deren Füße brachen die Gegnerin zu Fall und Marie gelang es, einen Haltegriff bis zum Ende der Kampfzeit festzuhalten. Da war die Freude über diesen Sieg besonders groß.


Johannes Ullrich ebenfalls jüngster Jahrgang und kleinste Gewichtsklasse bei den Jungen, ging leider zu verhalten auf die Matte und konnte in keinem seiner Kämpfe  dagegenhalten. Er schied aus.
Alpan Dudek kämpfte in der Gewichtsklasse-43kg.  Da die Anzahl der Teilnehmer bestimmt, welches Wettkampfsystem gekämpft wird ( 8 Tn = 2 Pools), hieß es für ihn erst mal jeder gegen jeden und dann die ersten Beiden von Pool 1 gegen die ersten Beiden aus Pool 2.
Da sich aber hier drei Kämpfer im Kreis schlugen mussten diese drei noch einmal gegeneinander antreten, so auch Alpan. Hier konnte sich Alpan in einem spannenden Duell durchsetzen. Er wurde zweiter in seinem Pool und zog ins Halbfinale ein. Dort stand er einem sehr starken Gegner aus Wiesbaden gegenüber dem Alpan nicht standhalten konnte. Mit einem Schenkelwurf verlor Alpan. Das bedeutet für ihn Platz 3.
Somit haben sich Marie und Alpan für die Süd-West-Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Am vergangenen Wochenende fand in Speyer das 2. Ranglisten-Turnier der Männer statt.

Die Brüder Hratschik und Hakob Latschinjan waren für den JCG am Start. Hakob (-73 KG) konnte leider seine in der Vorbereitung gezeigten Leistungen nicht abrufen und schied vorzeitig aus.


Hratschik war an diesem Tag Bestens aufgelegt. Zwar verlor er den ersten Kampf, konnte aber nach 3 weiteren Siegen bis ins Halbfinale vordringen. Als Pool-Zweiter musste er nun gegen den Ersten des an-deren Pools um den Einzug ins Finale antreten. Eine kleine Unaufmerksamkeit zu Beginn des Kampfes verwarf die gesteckte Marschroute und Hratschik musste sofort aggressiv den Kampf führen. 3 Sekunden vor Schluss wurde seine Hartnäckigkeit und sein Einsatz belohnt und er konterte den Wurfansatz seines Kontrahenten und er gewann.  Im Finale ließ Hratschik dann keinen Zweifel daran, wer hier als Sieger von der Matte gehen sollte. Sofort die erste Bodenkampfsituation nutzte er aus und drehte seinen Gegner in einen Haltegriff, aus dem es kein Entkommen gab. Somit am Ende der 1. Platz und die direkte Qualifi-kation für die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Köppern bei Bad Homburg konnten folgende Plätze erzielt werden.

1.Platz :     Alpan Dudek (U15)       2.Platz :     Jona Lentzen ( U11)              3. Platz:     Janis Lentzen (U11)
                Luca Elsner ( U11)                        Johannes Ullrich (U13)                           Christoph Ullrich ( U11)
                                                                 Julia Dudek (U11)                                  Milena Elsner (11)
                                                                 Adrian Brüning U13)                               Amelina Kiefer (U11)
                                                                                                                           Marie Marx ( U13)